GEFIRNISSTES

Diese Hölzer, aus denen unsere Möbel sind, reagieren empfindlich auf Temperaturschwankungen und veränderte Luftfeuchtigkeit. Dieses lebende Material
kann entweder Risse bekommen oder sich je nach Jahreszeit oder Klima verändern. Dieses natürliche Phänomen hat keinen Einfluss auf die Qualität unserer
Möbel und verleiht ihnen einen einzigartigen Charme.

Gefirnisstes Holz (satiniert oder glänzend) :

  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Falls das Möbelstück sehr staubig ist, können Sie es mit einem weichen, leicht angefeuchteten Schwamm abwischen. Mit weichem, trockenem, nicht fusselndem Tuch nachwischen.
  • Damit das Möbelstück in altem Glanz erstrahlt, tragen Sie eine Möbelsprühpflege auf Silikonbasis auf.
  • Bitte verwenden Sie kein Wachs oder Produkte auf Wachsbasis.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Gefirnisstes Holz (matt):

  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Falls das Möbelstück sehr staubig ist, können Sie es mit einem weichen, leicht angefeuchteten Schwamm abwischen. Mit weichem, trockenem, nicht fusselndem Tuch nachwischen.
  • Bitte verwenden Sie kein Wachs oder Produkte auf Wachsbasis.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Gewachstes Holz:

  • Holz, das nur gewachst ist, bekommt sehr leicht Flecken.
  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Entfernen Sie einmal pro Woche den Staub gründlich mit antistatischer Sprühpolitur und einem Lappen.
  • Pflegen Sie das Möbelstück ein- oder zweimal pro Jahr mit Möbelpolitur.
  • Da Bienenwachs relativ klebrig ist, ist eine Mischung aus Bienenwachs und pflanzlichem Wachs vorzuziehen.
  • Nach dem Trocknen polieren Sie es mit einem richtig trockenen Wolltuch blank.
  • Falls Sie Ihr Möbelstück zu oft mit Möbelpolitur behandeln, fühlt es sich leicht klebrig an, und Sie müssen das Holz von der Fettschicht befreien.
  • Benutzen Sie dazu Terpentinessenz.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Lackiertes oder bemaltes Holz (nicht gefirnisst):

  • Wischen Sie Ihre lackierten oder bemalten Möbel öfter mit einem feuchten Tuch ab und wischen Sie sofort mit einem weichen, trockenen und nicht fusselnden Tuch nach.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Die Glastischplatten:

  • Da Glas ein empfindliches Material ist, empfehlen wir Ihnen, Ihre Outdoor-Möbel mit Glasplatte an einem trockenen und kühlen Ort im Innenbereich aufzubewahren und vor Frost zu schützen.

Zink :

  • Zink ist ein Material, das gut altert und mit der Zeit Patina ansetzt.
  • Empfindlich gegenüber Kratzern, Wasserflecken und Fingerabdrücken sowie einigen säurehaltigen Lebensmitteln wie Essig, Zitronensaft usw.
  • Bedarf daher permanenter Pflege.
  • Wir empfehlen, stehendes Wasser auf der Arbeitsfläche zu vermeiden, sie nach jeder Benutzung und bei Spritzern mit einem weichen Tuch abzuwischen und Untersetzer zu verwenden.
  • Antifleckenbeschichtung auf den Fronten. Reinigung mit einem leicht feuchten Schwamm, zum Trockenreiben ein trockenes weiches Tuch verwenden.

Bezüge

Synthetische Bezüge (Vinyl, PVC, Polyurethan, etc.) :

  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Falls der Bezug schmutzig ist, können Sie ihn mit einem weichen, mit Seifenlauge leicht angefeuchteten Schwamm abwischen.
  • Mit weichem, trockenem, nicht fusselndem Tuch nachwischen.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Lederbezüge:

  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Falls der Bezug schmutzig ist, können Sie ihn mit einem weichen, mit Seifenlauge leicht angefeuchteten Schwamm abwischen.
  • Mit weichem, trockenem, nicht fusselndem Tuch nachwischen.
  • Ein bis zweimal pro Jahr können Sie ihn mit spezieller Lederpflegemilch abreiben, die Sie 24 Std. trocknen lassen, um dann mit einem weichen, trockenen, nicht fusselnden Tuch nachzuwischen.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Stoffbezüge (Baumwolle) :

  • Feste Bezüge:
  • Zur Pflege der Bezüge auf Ihren Möbeln müssen Sie sie abstauben und ggf.
  • Flecken entfernen oder sie reinigen.
  • Da es unendlich viele Möglichkeiten der Fleckenentfernung gibt (je nachdem, wodurch der Fleck entstanden ist), empfehlen wir, sich an eine professionelle Reinigung zu wenden, wenn Sie sich nicht sicher sind, was Sie tun sollen.
  • Lose Bezüge:
  • Damit Sie länger Freude haben an Bezügen und Vorhängen, raten wir, all unsere Textilien mit abnehmbarem Bezug in die chemische Reinigung zu geben
  • Einige Artikel können jedoch auch bei 30° in der Maschine gewaschen werden.
  • Stuhlkissen Rangoon : Maschinenwäsche bei 30°
  • Sesselkissen Bengale und sidney : Maschinenwäsche bei 30°
  • Bezug Bodenkissen Soft : Maschinenwäsche bei 30°
  • Vorhänge und Voiles aus der Reihe Manosque : Maschinenwäsche bei 30°
  • Kissen für Newport und Tischset : Maschinenwäsche bei 30°
  • Bezug für Polsterauflage Sonnenliege und Relaxliege Oléron : 3 mal in kaltem Wasser waschen anschließend Maschinenwäsche bei 30°
  • Coussins de la banquette Pondichery : 3 mal in kaltem Wasser waschen anschließend Maschinenwäsche bei 30°

Ziseliertes Metall:

  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Falls das Möbelstück schmutzig ist, können Sie es mit einem weichen, mit Seifenlauge leicht angefeuchteten Schwamm abwischen.
  • Mit weichem, trockenem, nicht fusselndem Tuch nachwischen.
  • Keiner direkten Sonnenstrahlung aussetzen, nicht direkt neben eine Wärmequelle stellen und vor äußeren Einflüssen wie Feuchtigkeit oder Regen schützen.

Teppiche, Läufer und Möbel der Reihen
Vache, Megève und Zèbre (außer Spiegel):

  • Wir empfehlen eine regelmäßige Pflege Ihrer Tierhaut. Dazu saugen Sie sie bitte entweder regelmäßig ab (auf niedriger Saugstufe) oder bürsten Sie sie ab. Bitte immer mit dem Strich.
  • Fleckenentfernung: Nehmen Sie Verschüttetes sofort mit einem Schwammtuch oder saugfähigem Papier auf und wischen Sie die Haut dann mit einem sauberen, feuchten Lappen mit dem Strich ab.
  • Tupfen Sie die Haut mit einem Handtuch trocken (immer mit dem Strich) und lassen Sie sie dann draußen trocknen.
  • Setzen Sie die Haut möglichst keiner direkten natürlichen oder künstlichen Lichtquelle aus, durch die sie eventuell ausbleicht.
  • Vermeiden Sie die Nähe zu starken Wärmequellen.
  • Reiben Sie die Haut möglichst nicht.
  • Verwenden Sie keine Lederseife oder sonstigen Lederpflegemittel.

Gartenmöbel aus Teak:

  • Mit einem weichen Tuch nach Bedarf abstauben.
  • Falls das Möbelstück sehr staubig ist, können Sie es mit einem weichen, leicht angefeuchteten Schwamm abwischen.
  • Mit weichem, trockenem, nicht fusselndem Tuch nachwischen.
  • Es empfiehlt sich, die Möbel vor dem ersten Gebrauch und dann zweimal pro Jahr - in der Mitte des Frühlings und am Anfang des Herbstes - zu ölen, damit die ursprüngliche honiggelbe Farbe erhalten bleibt.
  • Verwenden Sie dazu nur Teaköl von guter Qualität und keine Derivate oder synthetischen Öle.
  • Träufeln Sie das Öl auf ein trockenes, nicht fusselndes Tuch oder auf einen weichen Pinsel und streichen Sie das Möbelstück gleichmäßig ein.
  • Lassen Sie das Öl 24 - 48 Std. trocknen und polieren Sie dann das Möbelstück mit einem trockenen Tuch nach.
  • Falls erforderlich, wiederholen Sie den Vorgang noch ein 2. Mal.
  • Schützen Sie die Möbel vor schlechtem Wetter und Frost, um das ursprüngliche Aussehen zu bewahren.

Lackiertes Blech:

  • Verwenden Sie zur Reinigung Ihrer Möbel aus Metall anstelle von Putzmittel lediglich klares oder Seifenwasser.
  • Reiben Sie die Flächen anschließend sorgfältig trocken, damit sich keine Kalkflecken bilden.
  • Verwenden Sie weder raue Schwämme oder Topfkratzer noch Scheuerpulver oder andere Putzmittel.
  • Beseitigen Sie hartnäckigen Schmutz mit alkoholhaltigem Glasreiniger oder einem geeigneten Pflegemittel wie Universalreiniger.

Verbundwerkstoffe mit Betonoptik
(Produktreihe MINERAL, GRAPHITE):

  • Reinigen Sie die Oberflächen mit einem nicht kratzenden Schwamm, der mit einer Reinigungsmittellösung getränkt ist.
  • Wischen Sie mit einem trockenen Tuch nach.
  • Verwenden Sie ein mildes Reinigungsmittel (ohne Ammionak, Chlor, keine Scheuermittel).
  • Lassen Sie keine säurehaltigen Flecken (von Wein, Cola, Orangensaft, Tomate) in das Material eindringen.