Filter

Sortieren nach

5 Produkte
Sie haben 5 von 5 Produkten gesehen

Matratzen für Babys und Kinder

Eltern wissen, dass der gute Schlaf ihrer Kinder für deren Gesundheit unerlässlich ist. Bereits vor der Geburt machen sie sich deshalb Gedanken über das Babyzimmer. Neben der sonstigen Einrichtung erfordert vor allem das Bett des Säuglings größte Aufmerksamkeit. Die Wahl der Wiege will sorgsam bedacht sein, dann kommt die Wahl der Matratze für das Babybett, die den hübschen, kuscheligen Kokon vollendet. Sie ist rundum komfortabel und sorgt für Sicherheit, Hygiene und Wohlbefinden auch und gerade in Nächten, in denen die Kleinen unruhig schlafen. Je älter das Kind wird, desto besser muss die Matratze an seinen Körperbau und das Bett angepasst sein. Materialien, Größen und andere Details: Hier erfahren Sie, wie Sie die richtige Matratze für Ihre Kinder auswählen.

Wie wählt man eine Babymatratze aus?

Bei der Auswahl einer Matratze für ein Babybett muss die Matratze genau auf die Größe des Betts abgestimmt sein. Während die Kinderwagenmatratzen in der Regel 33 x 72 cm groß sind, ist die Wiege oder das Babybett etwas größer und erfordert für die meisten Standardmodelle eine Babymatratze mit den Maßen 60 x 120 oder 70 x 140. Um ihre stützende Funktion zu erfüllen, muss sie bequem sein, nicht zu hart und nicht zu weich. Für bessere Hygiene kann der Bezug einiger Babymatratzen abgenommen werden, damit man sie in der Waschmaschine waschen kann. Wendemodelle haben eine warme Seite für den Winter und eine atmungsaktivere Seite für den Sommer. Mitwachsende Matratzen schließlich passen sich dem Wachstum des Babys an, bis sie die Größe einer Kindermatratze erreicht haben.

In welchem Alter sollte man von einer Babymatratze zu einer Kindermatratze wechseln?

Obwohl dieses Kriterium von Kind zu Kind äußerst unterschiedlich ist, erfolgt der Übergang von einer Baby- zu einer Kindermatratze in der Regel im Alter von 2 bis 3 Jahren. Aus Gründen der Hygiene und des Komforts sollte man keine gebrauchte Matratze verwenden, die dem älteren Geschwisterkind gehört hat. Sie könnte an Festigkeit verloren haben und keinen guten Halt mehr bieten. Eine Junior-Matratze kann mehrere Jahre benutzt werden, daher sollte man sie sorgfältig auswählen. Sie muss zur Größe des Bettgestells passen. Eine Kindermatratze mit den Maßen 90 x 190 passt normalerweise zu den Maßen eines Einzelbetts, aber einige Modelle werden auch in 90 x 200 oder 80 x 200 angeboten.

Welche Materialien sind für eine Baby- oder Kindermatratze am besten?

Schaumstoffmatratzen sind sehr strapazierfähig, leicht zu handhaben und haben ein Formgedächtnis. Sie bieten oft ein gutes Preis-Leistungs-Verhältnis. Latex, das Sie am besten in natürlicher und möglichst nicht in synthetischer Version wählen sollten, ist ein weiches und angenehmes Material. Es verhindert das Wachstum von Bakterien und hat gute temperaturregulierende Eigenschaften, genau wie Wolle, die darüber hinaus recycelbar und natürlich ist. In der Familie der umweltfreundlichen Materialien haben Kokosfasern, Tencel, das aus Holzzellstoff hergestellt wird, und Bambusfasern eine hohe Saugfähigkeit und sind oft antibakteriell.

Die Matratzen für Baby- und Kinderbetten von Maisons du Monde werden nach strengen Vorgaben hinsichtlich Qualität und Haltbarkeit ausgewählt. Wir legen großen Wert auf umweltfreundliche Produktion und Produkte, die für die Gesundheit der Kinder unbedenklich sind.