Deko- und Gestaltungsideen für den Balkon

So lange gibt es sie noch gar nicht: Erst in den 1930er Jahren kamen in den Städten Balkone in Mode, die groß genug waren, dass man sich dort aufhalten konnte. Zuvor waren Sie zwar ein architektonisches Element, dienten aber repräsentativen Zwecken und waren meist für eine Nutzung zu klein. Im ländlichen Raum waren Balkone zwar größer, dienten aber als reine Nutzfläche, zum Beispiel zur trockenen Lagerung von Feuerholz.

Wer einen Balkon hat, kann sich glücklich schätzen! Er ist wie ein weiteres Zimmer, mit dem großartigen Zusatz, dass man gleichzeitig bei sich zu Hause und im Freien sein kann. Und auch in der kalten Jahreszeit können Sie einen Balkon nutzen – vielleicht weniger zum Aufenthalt, aber umso mehr für Dekoration.

Kleiner Balkon, großer Balkon - welches Möbel passt?

Sie möchten Ihren Balkon verschönern? Gerade in Städten spielt das Thema Sichtschutz bei Balkonen häufig eine große Rolle. Wer mag es schon gerne, von jedermann dabei beobachtet werden zu können, wie man mit Freunden plauscht, genüsslich in einem Buch liest oder sich sonnt. Rankende Pflanzen schaffen auf Balkonen Nischen mit Privatsphäre und sorgen im Sommer, fast nebenbei, für Schatten. Sonnenschirme oder Markisen haben einen ähnlichen Effekt. Auch ein Paravent kann im Sommer die perfekte Lösung sein! Je nach Empfindlichkeit des Materials nimmt man ihn bei Regen oder in der kalten Jahreszeit einfach mit hinein.

Aber natürlich gibt es viel mehr Ideen zum Einrichten Ihres Balkons. Ist er groß, finden Sie dort Raum für verschiedene Bereiche: Zum Beispiel eine Hängematte, einen Essplatz und vielleicht noch eine Art Lounge für Sie und Ihre Besucher. Auf kleinen Balkonen nutzen Sie den vorhandenen Raum einfach geschickt: Klapptischchen, die am Geländer angebracht werden, und fest an die Hauswand angebaute, schmalere Bänke, vielleicht sogar mit einer Schublade darunter, können eine perfekte Lösung sein.

Vertikale Gärten sieht man in Städten immer häufiger – nutzen Sie die Fläche an der Hauswand doch für Ihren Balkon. Wie wäre es mit einem vertikalen Erdbeerbeet? Auch Küchenkräuter, rankende Pflanzen wie Efeu oder Blumen, eignen sich, je nach Balkonausrichtung und auch der Zeit, die man in die Pflege der Balkonbepflanzung investieren möchte und kann.

Balkongestaltung je nach Ausrichtung

Auch die Ausrichtung des Balkons ist ein wichtiges Kriterium für seine Gestaltung. Hier finden Sie eine Übersicht, welche Pflanzen sich für Ihren Balkon am besten eignen und wie Sie ihn einrichten können:

Der Ostbalkon

Eine nach Osten ausgerichtete Freifläche ist ein perfekter Frühstücksplatz, hier scheint die Sonne am Morgen! Speichern Sie die Wärme der ersten Strahlen mit einem Bodenbelag aus Terrakottafliesen oder Schiefer. Achten Sie auf Möbel, die Ihnen Platz für ein Frühstück im Freien bieten – und auf fröhliche Farben, die Sie angenehm auf den Tag einstimmen und auch an bedeckten Tagen für sonnige Stimmung sorgen.

Pflanzen für den Ostbalkon

Halbschatten: Margeriten, Fuchsien und Petunien wachsen gerne auf einem nach Osten ausgerichteten Balkon.

Der Südbalkon

Ein Paradies für Sonnenanbeter: Auf einem nach Süden ausgerichteten Balkon hat man den ganzen Tag etwas von der wärmenden Kraft. Ein Sonnenschutz ist hier unerlässlich! Verzichten Sie auf dunkle Fußböden und Materialien wie Metall, da sie sich stark aufheizen. Holz, Textilien und Korb hingegen sind perfekt für einen Südbalkon geeignet.

Pflanzen für den Südbalkon

Setzen Sie auf eine mediterrane Bepflanzung – Oleander, Lavendel, Bougainvillea und Olivenbäumchen werden sich hier sehr wohl fühlen. Auch Geranien erleben derzeit eine Renaissance – und wehren, in der nach Zitrus duftenden Variante, sogar unliebsame Balkongäste wie Stechmücken ab.

Der Westbalkon

Dieser Platz ist ab dem frühen Nachmittag sonnig – perfekt für eine genussvolle Auszeit nach Feierabend! Vielleicht richten Sie sich eine kleine Hausbar und eine gemütlich gepolsterte Sitzecke auf Ihrem After-Work-Freiplatz ein? Setzen Sie auf wärmespeichernde Materialien: Dunkles Holz und Metall geben Ihnen auch am Nachmittag ein wohliges Gefühl. Sorgen Sie aber für Sonnenschutz und dafür, dass Ihre Pflanzen nicht unter direkter Sonne leiden – diese kann nämlich auch auf einem Westbalkon zu wahrer Höchstform auflaufen. Und achten Sie auf einen Windschutz: Der pustet auf Westbalkonen mitunter ganz schön heftig.

Pflanzen für den Westbalkon

Halbschatten: Gelbe und weiße Pflanzen reflektieren bis in den frühen Abend schön das Licht: Wie wäre es mit Pflanztöpfen mit Calla oder Lilien? Auch Engelstrompete oder Nachtkerzen mögen Halbschatten und fühlen sich auf einem Westbalkon sehr wohl.

Der Nordbalkon

Dieser Freiplatz bekommt keine direkte Sonne ab und bleibt im Hochsommer angenehm kühl – eine Wohltat bei großer Hitze! Helle Möbel und Deko reflektieren das Licht. Verzichten Sie jedoch lieber auf reines Weiß, da es Moose ansetzen und schmutzig wirken könnte. Insgesamt sollten Sie auf Möbel und Materialien für Boden und Balkongestaltung setzen, die unempfindlich gegen Feuchtigkeit sind. Und ein paar wärmende Decken stets in Griffweite zu haben, ist auf einem nach Norden ausgerichteten Balkon mit Sicherheit kein Fehler.

Pflanzen für den Nordbalkon

Schatten: Fuchsien kommen gut mit Schatten zurecht, Farn, Buntnesseln, Akelei und Fingerhut sind ebenfalls Pflanzen, die keine direkte Sonnenbestrahlung benötigen und für üppiges Grün mit ein paar Farbtupfen sorgen.

Outdoortaugliche Balkondeko

Ob Deko oder Möbel – viele Elemente, die sich auch in Innenräumen finden, schaffen auch auf einem Balkon ein wohnliches Ambiente. Wichtig ist jedoch, dass sie Feuchtigkeit vertragen und für Draußen geeignet sind! Lichterketten und Lampen beispielsweise brauchen eine spezielle Kennzeichnung für Garten und Balkon. Textilien sollten wasserabweisend oder extrem schnell trocknend sein. Bei Farben sollten Sie darauf achten, dass sie so wenig lichtempfindlich wie möglich sind. Wachstücher für den Tisch können gleichzeitig Deko als auch Schutz sein und auch eine Markise kann mehrere Zwecke erfüllen: Schutz vor zu viel Sonne, Regen oder sogar Wind. Sichern Sie diese ausreichend und rollen Sie sie vor einem Sturm oder Gewitter ein, da Wind eine enorme Kraft entwickeln kann.

Entdecken Sie unsere Produkte