Mit guter Laune durch den Winter

Grau in grau, alles ist nass, der Wind pfeift um die Häuser und von zauberhaftem Schneetreiben keine Spur – so sieht der Winter im Moment fast überall aus, oder? Kein Wunder also, dass das Wintertief versucht, uns in den Griff zu bekommen. Aber wenn es draußen ungemütlich ist, schaffen wir uns einfach zuhause gemütliche Nester, ziehen die Vorhänge zu und sperren das Grau aus! Dabei reichen schon kleine Akzente für eine große Wirkung. Nennen Sie es Hygge, nennen Sie es Gemütlichkeit – Hauptsache Sie fühlen sich so wohl, dass Sie gern nach Hause kommen.

1. Setzen Sie Akzente mit Textilien

Kissen, Decken und Überwürfe sind eine tolle Möglichkeit, der Wohnung mit wenig Aufwand einen ganz neuen Look zu verpassen. Wählen Sie warme Farben und kuschelige Stoffe. Eine große, grob gestrickte Decke auf dem Sofa lädt zum Kuscheln ein und ist unschlagbar warm, für einen ganz edlen Look wählen Sie eine Decke aus Kunstfell.

Dazu ein paar Sofakissen in Beerentönen und schon wirkt Ihr Wohnzimmer warm und gemütlich. Wer noch einen Schritt weiter gehen möchte, ersetzt im Winter auch die Vorhänge. Schwerer Samt oder dunkles Leinen macht den Raum nicht nur optisch, sondern oft auch tatsächlich wärmer.
Im Schlafzimmer ersetzen Sie Ihr klassisches Bettzeug doch mal durch Laken und Bezüge aus angerautem Material. Das sorgt für den extra Kuschelfaktor. Dazu eine dicke Tagesdecke und ein paar hübsche Zierkissen mit Wintermotiven, dann erstrahlt auch das Schlafzimmer in winterlichem Glanz. Für warme Füße legen Sie ein Kunstfell vor das Bett. Damit wird selbst das morgendliche Aufstehen gemütlich!

2. Im Kerzenschein ist alles schön!

Egal wie grau es draußen ist, machen Sie sich zuhause ein paar duftende Kerzen an, setzen Sie sich einen Moment und atmen Sie tief durch. Das warme Kerzenlicht sorgt für Gemütlichkeit und lässt alles warm wirken. Wenn Sie Duftkerzen mögen, wählen Sie warme Düfte wie Moschus, Orange oder Sandelholz. Oder Sie entscheiden sich für die klassische Säulenkerze. Die macht sich wunderbar zu mehreren auf einem schönen Tablett oder in einer großen Glaslaterne. Dabei haben Sie bei der Farbwahl völlig freie Hand – passen Sie die Kerzen an Ihre restliche Einrichtung an, oder setzen Sie spannende Kontraste.

3. Schaffen Sie sich gemütliche Oasen

Verlassen Sie zum Arbeiten die Wohnung, oder haben Sie ein Homeoffice? Egal wo, schaffen Sie sich auch dort eine gemütliche Oase. Das geht ganz leicht, zum Beispiel mit einem neuen, weichen Stuhlkissen, oder einer schönen Tasse für die Kaffeepause. Oder Sie bringen mal ein paar Kekse in einer hübschen Keksdose mit. „Den Arbeitstag versüßen“ dürfen Sie dann ganz wörtlich nehmen. Manchmal sind es die kleinen Dinge, die einen Ort schön machen und einem die Zeit dort versüßen.

4. Wärme von Innen

Besonders, wenn man gerade aus der Kälte nach Hause kommt, gibt es kaum etwas Besseres als ein heißes Getränk. Die Wohnung ist jetzt gemütlich eingerichtet, das Getränk wärmt von innen und sorgt sofort auch für gemütliche Stimmung. Und ob Kaffee, Tee oder heiße Schokolade, eine schöne Tasse macht das Ganze noch ein bisschen besser.

Oder probieren Sie doch mal einen winterlichen Chai Latte! Das Rezept haben wir gleich mitgebracht. So geht es: Geben Sie vier Kardamomkapseln, einen Teelöffel ganze Nelken, einen Teelöffel gemahlenen Zimt, eine halbe Zimtstange und einen halben Teelöffel gemahlenen Ingwer in einen Topf mit 0,75 Litern kochendem Wasser. Geben sie zwei Beutel Schwarztee hinzu und lassen sie die Mischung für 10 Minuten bei schwacher Hitze ziehen. Dann durch ein Sieb in eine Tasse gießen und nach Geschmack mit Honig oder Ahornsirup süßen. Geben Sie noch einen Schuss Milch dazu und fertig ist der perfekte Zaubertrank gegen das Wintertief!

Entdecken Sie alle unsere Produkte!