Ein zauberhafter Nikolaustag

Schließen Sie mal die Augen und denken Sie daran, wie es früher war. Wie man schon am ersten Dezember ganz genau wusste: Jetzt fängt die Adventszeit an.

Das erste Türchen am Adventskalender wurde geöffnet, die Weihnachtsdeko hervorgekramt und vielleicht, mit ganz viel Glück, fielen die ersten Schneeflocken.

Und am 6. Dezember dann der erste, große Tag: Der Nikolaustag. Am Vorabend wurden die Schuhe geputzt und vor die Tür gestellt. Manchmal gab's einen Keks und ein Glas Milch für den Nikolaus. Und dann lag man im Bett und konnte vor Aufregung nicht schlafen. Würde der Nikolaus wirklich etwas mitbringen? Oder, so dachte man mit leisem Gruseln, würde etwa Knecht Ruprecht eine Rute in den Schuh stecken?

Mal ehrlich, hat jemand jemals wirklich eine Rute bekommen? Wohl kaum, oder? Aber kaum ein Gefühl kommt an das Glück heran, morgens aufzustehen, zu den Schuhen zu flitzen und die kleinen Geschenke auszupacken. Weihnachtszauber, schon am frühen Morgen. Und wer ganz genau hinsah, konnte vielleicht noch den Saum eines roten Mantels um die Ecke verschwinden sehen.

 

Egal ob Sie die alten Traditionen inzwischen mit Ihren Kindern weiterführen, oder ob Sie schon lange nicht mehr an den Nikolaus gedacht haben: Hier gibt’s die besten Ideen für einen zauberhaften sechsten Dezember. 

Nikolaus für Kinder

Kinderaugen sehen im Nikolaustag das erste, große Event der Weihnachtszeit. Zum ersten Mal weht der Zauber der Weihnachtszeit durch die Wohnung. Ein einziges Mal putzen Kinder ihre Schuhe gern und ohne zu meckern. Das Türchen am Adventskalender ist ein bisschen größer und beim Aufwachen am Morgen ist die Aufregung groß: Was steckt wohl in den blitzend sauberen Schuhen vor der Tür?

Dabei müssen die Geschenke gar nicht groß sein. Wie wäre es zum Beispiel mit einer niedlichen Tasse und einem passenden Kakao-mit-Marshmallows-Set? Wenn die ganze Familie dann abends mit den großen Bechern voll süßem Kakao gemeinsam auf dem Sofa eingekuschelt ein Hörspiel hört oder einen Film ansieht, ist das das schönste Geschenk!

Gemeinsame Nikolaus-Basteleien sind auch eine tolle Möglichkeit, gemeinsam Zeit zu verbringen. Gehen Sie zum Beispiel gemeinsam mit den Kindern draußen Tannenzapfen sammeln und verwandeln sie mit einer Mütze aus rotem Filz und einem Bart aus etwas Watte in kleine Nikoläuse.

Oder wie wäre es mit nachhaltigem Upcycling? Bemalen und bekleben Sie leere Toilettenpapierrollen und erwecken Sie so den Nikolaus, Rentiere und Engel zum Leben. Mit ein paar aufgeklebten Knöpfen, Watte und Stoffresten werden die kleinen Figuren besonders schön.

Nicht zuletzt ist der Nikolaustag auch der perfekte Moment, um die Weihnachtsbäckerei einzuläuten. Einfache Butterplätzchen lassen sich wunderbar verzieren und mit Zuckerguss bemalen. Und wer sie hinterher in hübsche Dosen oder Gläser verpackt und an Verwandte oder Nachbarn verschenkt, trägt auch noch ein großes Stück Nikolauszauber in die Welt hinaus!

Nikolaus für Erwachsene

Auch wenn Sie schon lange nicht mehr die Stiefel vor die Tür stellen, kann der Nikolaustag so einigen Zauber für Sie bereithalten. Ob Sie ihn nun gemütlich eingekuschelt in eine Wolldecke auf dem Sofa verbringen, oder ein Vorweihnachtsdinner für Ihre Freunde geben, nehmen Sie sich einen Moment, um sich auf das festliche Gefühl einzulassen.

Je näher Weihnachten rückt, desto weniger Zeit haben die Menschen. Weihnachtsfeiern hier, Jahresendspurt im Büro da, da bleiben nur wenige Lücken. Der Nikolaustag bietet also eine Gelegenheit, noch mal kurz Luft zu holen.

Laden Sie Ihre Freunde oder Ihre Familie ein und verbringen Sie einen gemütlichen Abend miteinander! Wie, das ist dabei jedem selbst überlassen. Sie könnten eine festliche Tafel decken, mit dem guten Geschirr, silbernem oder goldfarbenem Besteck und Kristallgläsern. Dazu dann eine edle Tischdecke und ein Meer aus flackernden Kerzen.

Oder Sie werfen Kissen und Decken aufs Sofa und den Wohnzimmerboden und laden zur Pyjamaparty. Auf der Kommode ein Heiße-Schokolade-Buffet mit Sahne, Marshmallows und Soßen und bunten Streuseln zum selbst dekorieren. Zu essen gibt es Chips, Schokolade und alles, auf das Sie zugunsten des sommerlichen Beachbodies verzichtet haben. Dann noch ein schöner Film im Fernsehen und der gemütliche Abend ist perfekt.

Wer ein letztes bisschen kindliche Nikolausfreude zurück holen möchte, stellt trotzdem die Stiefel vor die Tür – wer weiß, wer weiß...

Nikolaus für Weihnachtsmuffel

Auch wenn Sie es vielleicht nicht glauben: Der Nikolaustag kann genau die Pause vom Weihnachtskommerz sein, die Sie brauchen. Sein Namensgeber, Nikolaus von Myra steht nämlich nicht für übermäßigen Konsum, sondern für Nächstenliebe und Wohltätigkeit. Besinnt man sich darauf zurück, findet man schnell wieder einen Sinn im 6. Dezember.

Backen Sie doch zum Beispiel gemeinsam mit Freunden und Familie Plätzchen, verpacken Sie sie schön und bringen Sie sie in einem Altenpflegeheim vorbei. Dort leben viele Menschen, die keine Familie mehr haben und sonst keinen großen Weihnachtszauber spüren.

Oder nutzen Sie den 6. Dezember, um den Tieren eine Freude zu bereiten: Basteln Sie einen Halter für Meisenknödel, streuen Sie ein paar Nüsse für die Eichhörnchen in den Garten (nach trockenen, heißen Sommern ist das besonders nötig!) oder machen Sie einen Nikolausspaziergang mit einem Hund aus dem Tierheim.

Freude schenken geht zwar jeden Tag, aber nimmt man es sich an solch einem Tag besonders vor, kommt der Weihnachtszauber überall richtig in Schwung!

Und wohin dann mit den Kram?

„So viel Aufwand und Zubehör für einen einzigen Tag? Und dann?“ Sagen Sie jetzt vielleicht. Das ist, gerade vom Standpunkt der Nachhaltigkeit ein angebrachter Einwand. Aber gerade wenn Sie mit Kindern basteln, sind die Ergebnisse wunderbare Erinnerungen an die Zeit, als der Nikolaustag noch voller Zauber war. Bewahren Sie die Basteleien in schönen Kisten oder Körben auf und holen Sie sie jedes Jahr wieder hervor. So entsteht ein wunderschöner Zeitstrahl der Kreativität.

Haben Sie keine Kinder, verpacken Sie Ihre Back- oder Bastelwerke in schöne Dosen und verschenken Sie sie! Egal ob an Freunde oder Familie, an Menschen, die sonst niemanden haben, oder an den Postboten oder die Kassiererin im Stamm-Supermarkt: Nikolausfreude ist garantiert!

Entdecken Sie unsere Produkte