Die schönsten Nachttisch Ideen

Wenn Sie einschlafen, ist er an Ihrer Seite und beim Aufwachen auch. Sie sehen ihn, Sie fassen ihn an und wenn er richtig gut zu Ihnen passt, werden Sie vielleicht sogar von ihm träumen. Von was wir hier reden? Von Ihrem Nachttisch!

Wenn Ihr Nachttisch eher ein Schattendasein fristet, so wie er es in vielen Wohnungen tut, sollten Sie das ändern. Ob Sie nur Platz für einen kleinen Nachtisch haben, einen schmalen Nachttisch oder einen richtig großen – die Nachttisch Deko ist eine perfekte Bühne und setzt einen stimmungsvollen Akzent. Lassen Sie sich inspirieren und lesen Sie hier, welche interessanten Trends es zum Thema Nachttisch gibt.

Der Nachttisch-Stil

Ob ein Nachttisch steht oder ob Sie einen hängenden Nachttisch bevorzugen, an der Wand oder von der Decke, hängt vom Schnitt und von der Größe des Raumes ab. In modernen Wohnungen sind Schlafzimmer oft so winzig, dass neben dem Bett nicht wirklich Platz für andere Möbel bleibt. Aber deswegen auf Leselampe, Buchablage & Co verzichten? Niemals! Und das müssen Sie auch nicht.

Ein schmales Brett passt in die kleinste Lücke. Wenn zwischen Bett und Wand kein Raum mehr ist, lässt es sich auch einfach höher anbringen. Letzteres hat sogar den Vorteil, dass Sie die Leselampe unter das Brett montieren können – eine Lösung, die den vorhandenen Platz perfekt ausnutzt.

Auch an der Tür kann eine Ablage angebracht werden. Und sollte weder eine Wand noch freier Platz auf dem Boden vorhanden sein, ist ein schwebendes Tischchen die perfekte Lösung: Hängen Sie ein Tablett mit einem festen Seil und einem Haken an der Decke auf.

Sehr im Trend und vielseitig sind auch Leitern, die Sie neben dem Kopfende Ihres Bettes platzieren können. Klemmspot, Buch und ein paar hübsche Deko-Elemente finden dort ihren Platz. Hat die Leiter Stufen, können Sie sie sogar wie ein richtiges Regal nutzen.

Wer etwas mehr Platz zur Verfügung hat – Sie müssen nicht unbedingt einen modernen Nachttisch kaufen, um seinen Zweck zu erfüllen. Ein Pouf oder auch ein Hocker kann bei Nacht Nachttisch sein und tags ein Doppelleben als Sitzmöbel führen. Nostalgikern wird auch diese Variante gefallen: Eine Mini-Skulptur aus drei unterschiedlich großen, gestapelten Vintage Koffern sieht hübsch aus und haucht auch einem ansonsten ganz mit neuen Möbeln eingerichteten Räumen Leben und viel Atmosphäre ein.

Die Auswahl von Nachttisch-Farbe und Material

Wagen Sie Stilbrüche und mixen Sie die Materialien! Unerwartete Paarungen sind wie ein Jungbrunnen für einen im gleichen Thema dekorierten Raum: Glas und Holz, Metall und Leder, Stein und Wolle – mixen Sie, was Ihnen gefällt. Und probieren Sie ruhig auch mal Kombinationen, die auf den ersten Blick abwegig scheinen. Eine elegante Leuchte beispielsweise zu einer rustikalen Box oder grobes Leinen zu poliertem Edelstahl. Oft ergeben sich so spannende Arrangements und Dekorationen.

Achten Sie darauf, in einer Farbwelt zu bleiben, damit der Mix stimmt. Eine feminine Leuchte in Altrosa ist ein schöner Kontrast zu einem Hocker aus unbehandeltem, kantigen Holz. Der Farbton beider kommt jedoch aus der gleichen Farbfamilie, was wiederum wunderbar miteinander harmoniert und ein stimmiges Gesamtbild schafft.

Die Nachttisch Deko

Ein Sträußchen getrockneter Lavendel, eine Duftkerze, ein paar hübsche Ketten oder eine kleine Skulptur… Sie wissen schon, was Ihre Lieblingsstücke sind. Seien Sie minimalistisch in der Anzahl und wählerisch in Ihrer Auswahl. Am Kopfende Ihres Bettes sollte nur in Ihren Blick fallen, was Ihnen wirklich gut gefällt. Schließlich ist es der letzte Blick des Tages, den Sie mit in Ihren Schlaf nehmen und der erste des neuen. Und wenn der Tag schon so schön anfängt... ach, Sie wissen ja, was wir sagen wollen.

Entdecken Sie unsere Produkte