Holz

Die für unsere Möbelherstellung verwendeten Hölzer reagieren empfindlich auf Temperatur- und Feuchtigkeitsschwankungen. Sie können daher kleine Risse bekommen und sich mit Jahreszeit oder Klimabedingungen verändern. Dieses Naturphänomen beeinträchtigt die Qualität unserer Möbel in keiner Weise und verleiht ihnen sogar einen unvergleichlichen Charme.

Lackiertes Holz (seidenmatt oder glänzend)

  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Ist es sehr staubig, reinigen Sie es mit einem leicht angefeuchteten, weichen Schwamm, den Sie zuvor an einer unsichtbaren lackierten Stelle testen. Reiben Sie mit einem trockenen und fusselfreien weichen Tuch nach.
  • Um Ihrem Möbel neuen Glanz zu verleihen, verwenden Sie ein (Möbel-) Pflegespray auf Silikonbasis.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Wachs oder Produkten auf Wachsbasis.
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung, die Exposition gegenüber künstlichen Wärmequellen und Klimaanlagen sowie gegenüber äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, Regen, usw.).

Lackiertes Holz (matt)

  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Ist es sehr staubig, reinigen Sie es mit einem leicht angefeuchteten, weichen Schwamm, den Sie zuvor an einer unsichtbaren lackierten Stelle testen. Reiben Sie mit einem trockenen und fusselfreien weichen Tuch nach.
  • Vermeiden Sie die Verwendung von Wachs oder Produkten auf Wachsbasis.
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung, die Exposition gegenüber künstlichen Wärmequellen und Klimaanlagen sowie gegenüber äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, Regen, usw.).

Gewachstes Holz

  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Stauben Sie es einmal pro Woche noch gründlicher mit einem Tuch und einem Staubschutzspray ab.
  • Behandeln Sie das Möbel ein bis zwei Mal pro Jahr mit Möbelpolitur; da Bienenwachs etwas klebrig ist, verwenden Sie dafür vorzugsweise eine Mischung aus Bienenwachs und Pflanzenwachs. Lassen Sie das Wachs eintrocknen und reiben Sie das Möbel dann mit einem Wolltuch ganz trocken, damit Glanz entsteht.
  • Wurde Ihr Möbel zu häufig poliiert, bleibt beim Anfassen leicht Staub hängen, Sie müssen das Holz entfetten. Verwenden Sie dafür Terpentin-Essenz und testen Sie diese zuvor an einer nicht sichtbaren gewachsten Stelle.
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung, die Exposition gegenüber künstlichen Wärmequellen und Klimaanlagen sowie gegenüber äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, Regen, usw.).

Lackiertes oder gebeiztes (unlackiertes) Holz

  • Stauben Sie Ihre lackierten oder gebeizten Möbel häufig mit einem feuchten Tuch ab; reiben Sie dann sofort mit einem trockenen, weichen und fusselfreien Tuch nach.
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung, die Exposition gegenüber künstlichen Wärmequellen und Klimaanlagen sowie gegenüber äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, Regen, usw.).

Gartenteak

  • Teakholz verändert mit der Zeit unter Sonneneinwirkung sein Aussehen und nimmt eine hübsche silbergraue Färbung an.
  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Ist das Möbel sehr staubig, reinigen Sie es mit einem leicht angefeuchteten, weichen Schwamm. Reiben Sie mit einem trockenen, weichen und fusselfreien Tuch nach.
  • Es wird empfohlen, das Möbel vor dem ersten Gebrauch einzuölen, danach 2 Mal jährlich, im Frühjahr und bei Ankunft des Herbstes; so bleibt die ursprüngliche honigfarbene Goldtönung erhalten.
  • Verwenden Sie nur Teakholzöl guter Qualität, kein Derivat und kein synthetisches Öl.
  • Tragen Sie das Öl mit einem trockenen fusselfreien Tuch oder mit einem weichen Pinsel auf und streichen Sie in regelmäßigen Strichen über das Möbel.
  • 24 bis 48 Stunden einwirken lassen, dann noch einmal mit einem trockenen Tuch nachreiben. Bei Bedarf Vorgang wiederholen.
  • Es wird empfohlen, diese Möbel vor Witterungseinflüssen und Frost zu schützen.

Glasplatten

  • Da Glas ein zerbrechliches Material ist, empfehlen wir Ihnen, Ihre Outdoormöbel mit Glasplatte an einen trockenen, kühlen und frostgeschützten Ort zu bringen.
  • Tischgedecke können die Glasoberfläche verkratzen. Wir empfehlen die Verwendung von Tischsets.

Zink

  • Das verzinkte Metall wurde für den Patinaeffekt antik behandelt.
  • Es ist anfällig für Kratzer, Wasserflecken und Fingerspuren sowie für bestimmte "saure" Lebensmittel (Essig, Zitrone...) und benötigt anhaltende Pflege.
  • Wir empfehlen, Wasserflecken sofort zu beseitigen und die Arbeitsfläche nach jeder Benutzung und Beschmutzung mit einem weichen Tuch zu reinigen; außerdem sollten Untersetzer verwendet werden.
  • Bei verschmutzer Oberfläche mit einem leicht angefeuchteten Schwamm reinigen und mit einem trockenen weichen Tuch nachreiben.

Bezüge

Synthetikbezüge (Vinyl, PVC, Polyurethan...)

  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Ist der Bezug verschmutzt, reinigen Sie ihn mit einem leicht angefeuchteten, weichen Schwamm und Seifenlauge. Reiben Sie mit einem trockenen, weichen und fusselfreien Tuch nach.

Spaltlederbezüge

  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Ist der Bezug verschmutzt, reinigen Sie ihn mit einem leicht angefeuchteten, weichen Schwamm und Seifenlauge. Reiben Sie mit einem trockenen und fusselfreien weichen Tuch nach.
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung, die Exposition gegenüber künstlichen Wärmequellen und Klimaanlagen sowie gegenüber äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, Regen, usw.).

Textilbezüge

Nicht abnehmbar

  • Zur Pflege der Stoffbezüge Ihrer Möbel stauben Sie diese ab und entfernen bei Bedarf Flecken und Schmutz.
  • In Anbetracht der Vielzahl der Behandlungsmöglichkeiten je nach Herkunft des Flecks, wenden Sie sich bei Zweifeln über Ihre eigenen Möglichkeiten in jedem Fall an einen Reinigungsexperten.

Abnehmbare Bezüge

  • Um die Langlebigkeit von Bezügen und Vorhängen zu erhöhen, empfehlen wir eine Trockenreinigung für alle unsere abnehmbaren Textilbezüge.
  • Manche Produkte können jedoch auch bei 30°C in der Maschine gewaschen werden. Befolgen Sie dabei die Anweisungen auf den Etiketten.

Graviertes Metall

  • Stauben Sie Ihr Möbelstück, so oft Sie mögen, mit einem weichen Tuch ab.
  • Ist das Möbel verschmutzt, reinigen Sie es mit einem leicht angefeuchteten, weichen Schwamm und Seifenlauge. Reiben Sie mit einem trockenen und fusselfreien weichen Tuch nach.
  • Vermeiden Sie die direkte Sonneneinstrahlung, die Exposition gegenüber künstlichen Wärmequellen und Klimaanlagen sowie gegenüber äußeren Einflüssen (Feuchtigkeit, Regen, usw.).

Teppiche und Möbel mit Fell

  • Wir empfehlen die regelmäßige Pflege Ihres Fells. Befreien Sie es dazu regelmäßig mit einem Staubsauger (geringe Leistung) oder einer weichen Bürste von Staub, folgen Sie dabei der Fellstrichrichtung.
  • Bei Flecken: Saugen Sie verschüttete Flüssigkeit sofort mit einem Handtuch oder Papiersaugtuch auf, reinigen Sie dann mit einem in klarem Wasser angefeuchteten, sauberen Schwamm in Strichrichtung. Trocknen Sie das Fell mit einem Handtuch, indem Sie es immer in Fellstrichrichtung abtupfen und lassen Sie es dann an der Luft trocknen.
  • Vermeiden Sie jede direkte Lichteinwirkung (natürlich oder künstlich), die das Fell möglicherweise ausbleichen lässt, sowie jede Nähe zu Quellen übermäßiger Wärme.
  • Fell nicht reiben.
  • Keine Seife oder Lederpflegecremes verwenden.

Lackiertes Blech

  • Reinigen Sie Metallmöbel mit klarem oder Seifenwasser ohne Reinigungsmittel.
  • Reiben Sie sorgfältig nach, um Kalkspuren zu vermeiden.
  • Reiben Sie nicht mit einem Scheuer- oder Metallschwamm und verwenden Sie kein Scheuerpulver oder sonstiges Reinigungsmittel.
  • Bei starken Verkrustungen verwenden Sie einen alkoholhaltigen Glasreiniger oder einen speziellen Mehrzweckreiniger.

Verbundwerkstoffe mit Betonoptik

  • Reinigen Sie die Oberflächen mit einem weichen Schwamm mit Seifenlauge und reiben Sie sie mit einem Tuch trocken.
  • Verwenden Sie ein nicht aggressives Reinigungsmittel (ohne Ammoniak und Bleichmittel)
  • Beseitigen Sie säurehaltige Flecken sofort (Wein, Soda, Orangensaft, Tomate).